Bootvorgang von WinXP optimieren mit BootVis

WinXP

Windows XP - Bootvorgang optimieren mit BootVis

Ein effektives Werkzeug zur XP-Optimierung ist das Boot-Analyse-Tool BootVis. Das Programm analysiert den Startvorgang von Windows XP, und beinhaltet eine Optimierungsfunktion, die alle Dateien, die das System zum Starten benötigt, neu auf der Festplatte auslegt. Nach der Optimierung werden in der Regel einige Sekunden beim Hochfahren des Rechners eingespart.
BootVis


Und so wenden Sie BootVis an:
  1. Laden Sie Microsofts BootVis herunter und entpacken Sie das ZIP-Archiv.
  2. Starten Sie das entpackte Programm BootVis.exe.
  3. Wählen Sie im Menü Trace den Befehl Next Boot + Driver Delays.
  4. Standardwerte beibehalten, OK klicken.
  5. Das System wird neu gestartet.
  6. Nach dem Neustart macht sich BootVis ans Werk. Tun Sie nichts, bis BootVis die Resultate seiner Analyse anzeigt. Dies kann bis zu einer Minute dauern.
  7. Die vertikale Linie in den Diagrammen zeigt die Dauer des Bootvorgangs an. Weitere Informationen zu CPU, Treiber und Prozesse finden Sie in den entsprechenden Abschnitten.
  8. Wählen Sie nun im Menü Trace den Befehl Optimize System.
  9. Das System wird neu gestartet.
  10. Nach dem Neustart optimiert BootVis die Auslegung der Startdateien.

Download BootVis_v1.3.36.0.zip

Nachtrag 1:
Am 20.06.2003 hat Microsoft eine neue Version (v1.3.37.0) von BootVis herausgebracht, die ein paar Probleme bei Systemen mit aktiviertem HyperThreading und IDE-Treibern von Dritt-Anbierten behebt:

Download BootVis_v1.3.37.0.zip


Nachtrag 2:
Am 19.09.2003 hat Microsoft BootVis von seinen Downloadseiten entfernt und eine Meldung veröffentlicht, die besagt, daß sich das Tool nur an Systementwickler richtet und nicht für die Benutzung durch Endbenutzer eignet.
BootVis könne die Boot-Performance eines Systems nicht verbessern, die Boot-Optimierungsroutinen, die BootVis nutze, seien im Betriebssystem integriert.

Auszug aus Microsoft´s Veröffentlichung (Link zum Original-Text siehe weiter unten):
(...) Please note that Bootvis.exe is not a tool that will improve boot/resume performance for end users. Contrary to some published reports, Bootvis.exe cannot reduce or alter a system's boot or resume performance. The boot optimization routines invoked by Bootvis.exe are built into Windows XP. These routines run automatically at pre-determined times as part of the normal operation of the operating system. (...)

BootVis selbst kann die Performance also nicht verbessern, sondern nutzt dazu im Betriebssystem integrierte Funktionen.
Na, wenn´s denn so ist. Aber die Erfahrungen unzähliger Benutzer zeigt dann doch wohl, daß die im Betriebssystem integrierten Funktionen erst so richtig funktionieren, wenn man mal BootVis drüberlaufen läßt :-)

Microsoft´s Veröffentlichung in Bezug auf 'BootVis'



- UAP -








Suchbegriffe für diese Seite:
Bootvorgang, Boot, Booten, Start, Startvorgang, Windows-Start, optimieren, beschleunigen, schnell, schneller, Optimierung, defragmentieren, Defragmentierung, Start-Dateien, Startdateien, Boot-Dateien, Bootdateien, BootVis, Hochfahren