Das Icon 'Desktop anzeigen' wiederherstellen

Win9x, WinNT, WinME, Win2000, WinXP

'Desktop anzeigen' in der Schnellstartleiste (Quick-Launch) wiederherstellen

Ab der MS-Internet-Explorer-Version 4.x gibt es in der Taskleiste die Schnellstart-Symbolleiste (auch Quick-Launch genannt). Hier können Sie selber Programmicons ablegen, die dann über einen einfachen Mausklick sofort gestartet werden.

In dieser Leiste sind schon von MicroSoft einige Icons abgelegt worden. Diese Icons können Sie durch Drag & Drop auf den Papierkorb auch leicht aus der Quick-Launch entfernen und durch erneutes Hineinziehen des Programmicons auch wieder anlegen. Problematisch wird es aber, wenn Sie das Desktop-Icon "Desktop anzeigen", welches alle offenen Fenster minimiert, aus Versehen gelöscht haben und wieder anlegen möchten, das geht leider nicht über Drag & Drop.

Die Icons in der Schnellstartleiste sind Verknüpfungen, die im Verzeichnis
[Profilverzeichnis]\Anwendungsdaten\Microsoft\Internet Explorer\Quick Launch
angelegt werden.
"Desktop anzeigen" ist eine Funktion, die über ein Skript aufgerufen wird. Wenn Sie das Skript gelöscht haben, müssen Sie eine SCF-Datei (Shortcut File) mit folgendem Inhalt erstellen:
      [Shell]
      Command=2
      IconFile=explorer.exe,3

      [Taskbar]
      Command=ToggleDesktop
      
Erstellen Sie die Datei mit einem normalen Texteditor als ASCII-Datei und speichern Sie diese dann unter dem Namen "Desktop anzeigen.scf".

Wenn Sie keine Benutzerprofile angelegt haben, speichern Sie die SCF-Datei im Verzeichnis
C:\Windows\Anwendungsdaten\Microsoft\Internet Explorer\Ouick Launch
Bei Verwendung von Benutzerprofilen verwenden Sie den jeweiligen Profilnamen des Benutzers:
C:\Windows\Profil\[Profilname]\Anwendungsdaten\Microsoft\Internet Explorer\Ouick Launch
bzw.
C:\Dokumente und Einstellungen\[Profilname]\Anwendungsdaten\Microsoft\Internet Explorer\Ouick Launch
- UAP -








Suchbegriffe für diese Seite:
Desktop anzeigen, Schnellstartleiste, Schnellstart-Leiste, Quick-Launch, Icon, Leiste, Verknüpfung, wiederherstellen, minimieren