Windows XP Neuaktivierung umgehen

WinXP

WinXP Neuaktivierung bei einer Neuinstallation umgehen

Will man WindowsXP wieder über dieselbe Version neu installieren, ist eine Neuaktivierung erforderlich. Auch wenn man mehrmals eine Festplatte neu eingebaut hat oder an der vorhandene Hardware-Situation mehrere Änderungen getätigt hat, wird ebenfalls eine Neuaktivierung fällig. Doch man kann die Neuaktivierung mit einem kleinen Trick umgehen.

Mittlerweile ist bekannt, daß die Datei wpa.dbl (im Ordner System32) die Informationen über die Konfiguration im Rechner zuständig ist bzw. enthält. Vor der "Zwangsaktivierung" ist diese Datei nur ca. 3KB gross, und nach der Aktivierung ca. 13KB.

Um eine neue "Zwangsaktivierung" zu umgehen, sichert man die ca. 13KB große Datei wpa.dbl auf eine Diskette und spielt sie bei einer Neuinstallation von WindowsXP im "Abgesicherten Modus" auf den Rechner zurück.

Für WindowsXP ist dann das Betriebssystem wieder "neu" aktiviert.

Nachtrag:
Achtung: Seit ServicePack 1 funktioniert dieser Trick angeblich nicht mehr!


- UAP -








Suchbegriffe für diese Seite:
WindowsXP, Windows XP, WinXP, Neuaktivierung, Neuinstallation, wpa.dbl, Zwangsaktivierung, Reaktivierung, Aktivierung sichern